Leuchtturm

Der Hörnumer Leuchtturm ist eines der Wahrzeichen Hörnums. Er ist nicht nur toll anzusehen mit seinen zwei roten und einem weißen Band – er bietet auch einen gewissen Freizeitwert: Man kann ihn besichtigen und sogar dort heiraten. Informationen hierzu erhält man beim Tourismusservice Hörnum. Aber Achtung: Kinder unter 6 Jahren dürfen aus Sicherheitsgründen nicht auf den Leuchtturm. Empfehlen kann man den Besuch des Bauwerks aber unbedingt. Man hat einen traumhaften Blick auf Nordsee, Südspitze, Strankörbe und den Rest von Sylt.

Der Leuchtturm steht auf einer Düne am südlichen Ende von Hörnum und ist 34 m hoch. Nachts sendet er alle 9 Sekunden einen Lichtblitz über Hörnum und die Insel Sylt. Der Leuchtturm wurde 1907 erbaut und wird heute per Fernsteuerung bedient, während der Leuchtturmwächter im Strandkorb liegt. 1994 wurde er unter Denkmalschutz gestellt. Neben dem Leuchtturm findet man die ehemalige Leuchtturmschule von Hörnum.

Übrigens kann man ihn von unserer Ferienwohnung im Dunkeln leuchten sehen. Hörnum – immer eine Reise wert.

 

 

Hinterlasse eine Antwort